Konferenz Zukunftsstadt 2019: „Klima-aktiv, innovativ, digital“

02.12.2019 - 03.12.2019

Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Münster

W2.3: Wasserstoff im Stadtquartier der Zukunft – Wie die Realisierung der kommunalen Energiewende vor Ort gelingt

Sprache: deutsch

Mit 100 Millionen Euro fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in der Forschungsinitiative „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ (Modul II) sechs zukunftsweisende Quartiere. Städte und Gemeinden stehen in der Frage des Klimawandels unter akutem Handlungsdruck. Die Energiewende und so mancher Klimanotstand fordern alle Beteiligten heraus. Gleichzeitig ist absehbar, dass der Energieträger Wasserstoff in allen Sektoren eine bedeutende Rolle spielen wird. Von den Fortschritten in der Wissenschaft und in richtungsweisenden Pilotprojekten vor Ort hängt nun ab, wie schnell Wasserstoff als nachhaltige Alternative einsetzbar ist. Vor diesem Hintergrund werden die Forschungsvorhaben aus Esslingen, Oldenburg und Heide (Holstein) ihre Aktivitäten rund um die Wasserstoffnutzung vorstellen. Dazu werden sie über ihre Erfahrungen bei der Planung und der Realisierung berichten und geeignete Lösungswege aufzeigen. Wichtige Multiplikatoren stellen den Transfer über kommunale Grenzen hinweg sicher. Dem Austausch und der Vernetzung zwischen Kommunen, Wissenschaft und Wirtschaft widmet sich ein eigener Teil des Workshops.

Moderation:

Katrin Fahrenkrug - Institut Raum und Energie

Vortragende:

Prof. Dr. M.Norbert Fisch, Steinbeis-Innovationszentrum Energie- Gebäude- und Solartechnik

Dr. Peter Klement, DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme e. V.

Martin Eckhard, Entwicklungsagentur Region Heide

Workshopverantwortliche:

Dr. Nils Lerche
0228-99573737
Nils.Lerche@bmbf.bund.de

Till von Versen
VDI Technologiezentrum
0228-60884301
versen@vdi.de