Konferenz Zukunftsstadt 2019: „Klima-aktiv, innovativ, digital“

02.12.2019 - 03.12.2019

Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Münster

W1.4: Transfer von FONA-Forschung für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Sprache: deutsch

Viele relevante Entscheidungen für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands werden auf kommunaler Ebene getroffen. Zum Schutz der natürlichen Ressourcen und zum Erreichen sozial gerechter Lösungen sind die Kommunen herausgefordert, transparent zu planen, zu handeln und die unterschiedlichen Wissensbestände neu miteinander zu verknüpfen.

Der Transfer von Ergebnissen aus der Nachhaltigkeitsforschung in die kommunale Praxis setzt hierfür wichtige Impulse. Der Workshop verfolgt daher das Ziel, innovative Ergebnisse und Produkte aus BMBF-Projekten für die kommunale Praxis vorzustellen. Drei Projekte liefern hierfür den Input: Die „Roadshow Nachhaltige Entwicklung“ präsentiert Lösungen zum finanziellen, wirtschaftlichen und sozialen Gewinn. Der „Projekt-Check“ ermöglicht die Vorprüfung von Flächenplanungen. Die „UrbanRural Solutions“ liefern Werkzeuge für das Management der Daseinsvorsorge.

Auf dem Workshop wird auch diskutiert, wie Kommunen zukünftig mehr von den Ergebnissen aus der Nachhaltigkeitsforschung profitieren können. Diese Erfahrungen können für die Weiterentwicklung der BMBF-Förderung herangezogen werden.

Moderation:

Dr.-Ing. Christian Strauß, Projektträger Jülich (PtJ)

Vortragende:

Prof. Dr. Peter Heck, Hochschule Trier

N.N., Gemeinde Cambs

Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger, HafenCity Universität, Hamburg

Torben Ziel, Landkreis Harburg

N.N., Technische Universität Hamburg-Harburg

Sarah Schreiber, Landkreis Göttingen

Dr. Stephan Löb, Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Deliana Bungard, Deutscher Städte- und Gemeindebund

Workshopverantwortlicher:

Dr.-Ing. Christian Strauß
Projektträger Jülich (PtJ)
Projektträgerschaft Ressourcen und Nachhaltigkeit
030-20199-3123
c.strauss@fz-juelich.de