Svenja Schulze

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Bundesministeriun Svenja Schulze

Svenja Schulze ist seit März 2018 Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Zuvor war sie von 2010 bis 2017 Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und von 2017 bis 2018 Generalsekretärin der SPD in Nordrhein-Westfalen, bei der sie seit 1998 Mitglied ist. Von 1997 bis 2000 und von 2004 bis 2018 war die studierte Germanistin und Politikwissenschaftlerin Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen. Von 2000 bis 2004 war sie in der freien Wirtschaft als Unternehmensberaterin tätig. Frau Schulze ist Mitbegründerin des Netzwerkes „Frauenzeiten“ und Mitglied im Naturschutzbund Deutschland (NABU).