Stadt Friedrichstadt

Friedrich-STADT-Hotel öffnet seine Türen und zeigt mögliche zukünftige Entwicklungen schon im Bestand. Die einzelnen Projekte aktivieren das Wissen der Friedrichstädter*innen und die ganze Stadt von innen heraus.

Friedrichstadt, 2018

Holländerstadt - Brücken in die Zukunft. Eine Vision des Wahrnehmens & Lernens

Stadt Friedrichstadt

Friedrich-STADT-Hotel

Idee und Ziele

Friedrichstadt als Hotel zu begreifen meint, die vorhandenen Stärken zu vernetzen und für die zukünftige Entwicklung wirksam zu machen. Konkrete Projektentwicklungen sollen das Wissen und Können der Friedrichstädter*innen zusammenführen, um die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten Friedrichstadts beispielhaft zu erarbeiten und konkret zu erproben.

Modellprojekte auf den Ebenen „Haus“, „Quartier“ und „Stadt“ sollen anhand des „Albergo Diffuso“-Konzepts (horizontales Hotel) das Wissen und Können der Vielen zur Entfaltung bringen. Bei der Erprobung und reflektierenden Rückbetrachtung gilt es, relevante Informationen für die mögliche zukünftige Entwicklung der Stadt zu erhalten und daraus ein verlässliches Leitbild „von innen heraus“ zu entwickeln.

Ziel ist, die erarbeiteten Handlungsfelder „Lebendige partizipative Wirtschaft“, „Freizeit, Tourismus, Kultur“, „Partizipation, Kommunikation, Engagement“, „Stadt inmitten von Dörfern“, „Bauen, Wohnen, Stadtbild“ sowie die parallel laufenden Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsstrategien unter Einbindung der Städtebauförderung zu einem Gesamtkonzept zu verdichten.

Zusammenarbeit Wissenschaft und Kommune

Die Stadt Friedrichstadt koordiniert das „Friedrich-STADT-Hotel“. Das bereits etablierte Stadtmanagement übernimmt die Vernetzung der Akteure vor Ort mit dem Partner und den Expert*innen. Projektive Beratung und wissenschaftliche Begleitung erfolgen durch das Lehr- und Forschungsprogramm Urban Design und den Fachbereich Architektur + Stadt der HafenCity Universität Hamburg.

Einbindung weiterer Akteure

Bei der Projektarbeit steht die Verbindlichkeit der Aktivitäten aller im Vordergrund. Die konkrete Übernahme von Verantwortlichkeiten wird in den Prozess integriert und professionell begleitet.

Umsetzung und Transfer

Durch die projektbasierte Leitbildentwicklung wird Friedrichstadt eine von den Bürger*innen getragene Orientierung für ihre zukünftige Entwicklung erhalten.

Die Wissensproduktion wird im zu erstellenden „Reallabor-Handbuch“ dokumentiert und reflektiert. Darin werden zukunftsfähige Ansätze vor Ort verankert und eine konstruktive Weiterarbeit und Verstetigung sowie die Übertragbarkeit auf andere Kontexte ermöglicht.

Das nachhaltige Konzept „Friedrich-STADT-Hotel“ wird das Alleinstellungsmerkmal in der Region ausbauen und kann auch über den Tourismus hinaus auf andere Zukunftsfragen übertragen werden.