Dr. Matthias Mauder

Karlsruher Institut für Technologie

Matthias Mauder

Die wissenschaftlichen Interessen von Dr. Matthias Mauder liegen in den Bereichen Energiehaushalt an der Erdoberfläche, Treibhausgasbilanzen und Luftqualität in Städten. Dr. Mauder studierte Geoökologie an der Universität Bayreuth, und promovierte dort in der Abteilung Mikrometeorologie im Jahr 2006. Nach einer dreijährigen Post-Doc-Phase an einem Forschungsinstitut in Kanada kehrte er nach Deutschland zurück, und arbeitet seit 2009 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Atmosphärische Umweltforschung des Karlsruher Institut für Meteorologie (KIT) in Garmisch-Partenkirchen. Seit 2012 ist er dort Leiter der Arbeitsgruppe „Transportprozesse in der Atmosphärischen Grenzschicht“ und arbeitet in Projekten zu Grundlagen der Grenzschichtmeteorologie und Biosphäre-Atmosphäre Wechselwirkungen im Klimawandel.