Auf ins urbane Zukunftslabor!

22 Städte bewerben sich für die 3. Phase des Wettbewerbs Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Key Visual FONA Forum 2018

Bundesministerium für Bildung und Forschung

22 Städte und Gemeinden haben sich mit ihren Forschungs-Konzepten für eine nachhaltige Stadtentwicklung beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beworben. Eine Jury aus Experten wählt jetzt die besten acht Planungskonzepte im „Wettbewerb Zukunftsstadt“ aus. Sie sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren verwirklicht werden.

Wettbewerb Zukunftsstadt

Zum Start des Wettbewerbs 2015 brachten 51 Städte und Kommunen die Ideen ihrer Bürger mit Konzepten der Wissenschaft ein. Von diesen wurden 23 Städte für Umsetzungskonzepte ausgewählt und in denen sie unter anderem Antworten auf den demografischen und sozialen Wandel, den Umgang mit knappen Flächen für bezahlbare Wohnungen oder die Chancen der Digitalisierung gaben.

Innovationsplattform Zukunftsstadt

Der Wettbewerb ist Teil der Innovationsplattform Zukunftsstadt (IPZ) der Bundesressorts für Forschung, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft und des Innern. Ziel ist es, gute Ideen für die Stadtentwicklung in den Alltag der Städte zu bringen.