Amt Peenetal/Loitz

Mit den Visionen der ersten Phase und den konkreten Konzepten aus der zweiten Phase wurde ein Erfahrungsvorsprung für eine zukunftsorientierte, resiliente Kleinstadtentwicklung erarbeitet, der im bundesweiten Kontext seinesgleichen sucht.

Zukunftsstadtfest Peenetal/Loitz in der gesamten Altstadt am 30.06.2018

Kleinstadtaufbruch: gemeinsam neue Wege weitergehen

Tina Hansen/Amt Peenetal/Loitz

Kleinstadtaufbruch: gemeinsam neue Wege weitergehen
Amt Peenetal/Loitz 2030+

Man kann die konzipierten Reallabore mit dem Bild eines Erlenmeyerkolbens vergleichen, in dem mit den vorhandenen „Zutaten“ experimentiert wird: engagierte Bürger*innen, Gemeinschaft und Lebensfreude, eine unbürokratische Stadtverwaltung, das Hochschulwissen, die regionale Wirtschaft, eine gemeinsame Vision, ein Plan sowie eine zielorientierte und knackige Kommunikation. Auf dieser Basis können nun die Leuchtturmprojekte und kleinen Projekte für die Lebensqualität gut „genährt“ und „gerührt“ vor sich hin köcheln. Wie im richtigen Labor wird es eine „Feuerstelle“ bzw. Anlaufstelle geben, an der die Akteure die Abläufe überprüfen, Ingredienzien zufügen, extrahieren und neu vermischen können. Das, was dann sichtbar wird, sind ein GenerationenQuartier, Kreative und Kreativität in der Stadt, neu designte Produkte, renovierte und geöffnete alte Häuser, Kunst- und Tanzaktionen, Blogs, Erzählstunden, Portraits, Videos, Loitz-Schreiber*in und Feste. Alles zusammen macht neugierig. Der Duft lockt die „Esser“ mit neuen Zutaten an den Kochtopf. So entsteht Zukunft und eine lebendige Region Peenetal/Loitz.

Kommunikation nach innen und nach außen ist dabei das Schlüsselwerkzeug, der Kochlöffel. Immer wieder wird die Frage nach dem Weshalb gestellt, um das Ziel zu fokussieren und die Wege dahin anzupassen: Lebensqualität steigern, Zuzug generieren und einen Imagewandel einleiten. Köche und Chemiker sind das Amt Peenetal/Loitz, die Stadt Loitz, die Bürgerinnen und Bürger in den Arbeitsgruppen, die Hochschule Neubrandenburg. Mit diesem langsamen „Köcheln“ erreichen wir entspannt, aber zielgerichtet ein lebendiges, vielfältiges Amt Peenetal/Loitz und eine urbane Kleinstadt Loitz.

Mit den ausgewählten Reallaboren werden die Aufmerksamkeitsstrategie, die Kommunikation, die Zuzugsstrategie und die Steigerung der Lebensqualität und erforderlichen Anpassungen der Daseinsvorsorge im Kontext des demografischen Wandels fokussiert.